Zahnmedizin Studium
Zahnmedizin Studium in den Niederlanden

Zahnmedizin - Studium in den Niederlanden

» direkt zur Übersicht der Bachelor-Studiengänge und Master-Studiengänge in Zahnmedizin

Im Niederländischen heißt dieser Studiengang: Tandheelkunde

Die Zahnärzte und Zahnärztinnen werden für ihren Beruf wissenschaftlich und praktisch ausgebildet. Fächer wie Anatomie, Biologie, Chemie und Physik zählen zum Grundstudium. Du lernst zum Beispiel wie man Kronen und Prothesen anfertigt, aber auch zahntechnische Grundlagen, Behandlungsmethoden und die unterschiedlichen Instrumente eines Zahnmediziners kennen.

Zahnmedizin studieren in Holland

Wie bei allen Studiengängen in den Niederlanden gibt es keinen Numerus Clausus, das heißt, dass jeder mit dem Studium beginnen kann. Allerdings gibt es bei einigen Studiengängen, worunter auch das Zahnmedizinstudium fällt, einen so genannten Numerus Fixus. Dies ist eine Begrenzung an Studienplätzen, da es mehr Interessierte als freie Studienplätze gibt.

Niederländische Studenten werden dabei in verschiedene Gruppen eingeteilt, nämlich A, B, C, D und E. Die Gruppeneinteilung wird durch die Durchschnittsnoten im Niederländischen Abitur bestimmt.

An manchen Hochschulen werden für das Zahnmedizinstudium außerdem verschiedene Fächer der Naturwissenschaften vorausgesetzt. Es empfiehlt sich außerdem gute Sprachkenntnisse in Englisch zu haben, denn oftmals wird die Fachliteratur nicht in das Niederländische übersetzt.

Zur Sicherheit sollte man sich sein deutsches Zeugnis früh genug vom "Ministerie van Onderwijs, Cultuur en Wetenschappen" (Bildungsministerium der Niederlande) anerkennen lassen.

Alle niederländischen Studenten, die ihr niederländisches Abitur mit 80 Prozent oder besser abschließen, bekommen sofort einen Studienplatz, denn sie fallen in die Gruppe A. Dann wird zuerst allen Interessenten aus der Gruppe B ein Studienplatz zugelost und danach denen aus der Gruppe C, usw. Sollten allerdings in der Gruppe B schon alle Studienplätze vergeben sein, wird natürlich nicht mehr in der Gruppe C gelost.

Sollte dir aus diesem oder anderen Gründen kein Studienplatz zugelost werden, gibt es an den verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen unterschiedliche Übergangsangebote aus dem Bereich Medizin und Gesundheit, die bei einer erneuten Bewerbung auf einen Studienplatz Zahnmedizin von Vorteil sein können. Möglich wäre hier zum Beispiel der Bereich Mundhygiene.

Inhalte im Zahnmedizinstudium

Das Zahnmedizinstudium ist in den meisten Fällen in zwei Teile aufgeteilt. Im vorklinischen Teil beschäftigst du dich mit Fächern wie Chemie, Biologie oder Anatomie. Im klinischen Teil des Studiums werden die theoretischen Grundlagen mit praxisbezogenen Projekten wie auch Praktika verbunden. Hier werden dir dann Fachwissen und Spezialkenntnisse bei OP-Kursen und Behandlungen von Patienten nahe gebracht. 

Berufsperspektiven nach einem Studium der Zahnmedizin

Wenn du Beispielsweise in Deutschland als Zahnarzt praktizieren möchtest, musst du in der Regel noch ein Master an deinen Bachelor anhängen oder ein Staatsexamen ablegen. Ansonsten hättest du aber auch viele verschiedene Möglichkeiten in die Arbeitswelten zu starten,  zum Beispiel in Zahnarztkammern, Gesundheitsämter, Pharmaunternehmen oder auch Hochschulen und Forschungseinrichtungen. 

Hochschulen in den Niederlanden, die das Studium Zahnmedizin anbieten:

Bachelor-Studiengänge

 

Master-Studiengänge



weitere Studienportale

BACHELOR AND MORE  -  Finde dein Bachelor Studium  -  www.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE  -  Finde deinen Master!  -  www.master-and-more.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

E-GUIDE - ONLINE-MAGAZIN RUND UM'S STUDIUM


BACHELOR AND MORE -
guide.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE - guide.master-and-more.de