Studieren in den Niederlanden
Das Studium in Holland lohnt sich!

Studieren in den Niederlanden

Ein Studium in den Niederlanden – für viele, die mit den Niederlanden nur Urlaub, Gouda, Tulpen und Co. verbinden, klingt dieser Satz sicherlich eigenartig. Ein Studium in Holland ist aber durchaus lohnenswert! Viele Studiengänge der niederländischen Hochschulen werden in Deutschland gar nicht angeboten, beispielsweise Physiotherapie, welches es in Deutschland lediglich als Ausbildungsberuf gibt. Zudem bieten die Niederlande viele Studiengänge auf Englisch an, wodurch du während deines Studiums direkt deine Sprachkenntnisse verbesserst. Du sammelst Auslandserfahrung, studierst sehr praxisorientiert … es gibt eine Menge Vorteile, die für ein Studium in den Niederlanden sprechen!

Zugangsvoraussetzungen in den Niederlanden

Wenn du dich für ein Studium in den Niederlanden interessierst, ist es ratsam, dich vorab gut über das Studium und im speziellen über die Zugangsvoraussetzungen zu erkundigen. Die gute Nachricht: In den Niederlanden gibt es keinen Numerus Clausus, sodass du dir über einen Notendurchschnitt keine Gedanken machen musst. Dennoch werden bestimmte schulische und sprachliche Voraussetzungen verlangt, die du erfüllen musst.

Finanzierung

Ein weiterer Aspekt, den du beachten solltest, ist die finanzielle Seite des Studiums: In Holland werden Studiengebühren verlangt, die jährlich angehoben werden. Um diese und die monatlichen Kosten für das Studium finanzieren zu können, hast du verschiedene Optionen: Neben Auslands-BAföG kannst du auch niederländische Finanzierungsangebote in Anspruch nehmen. Erkundige dich gut, welche Möglichkeiten du hast und wie du diese beantragen kannst.

Bewerbung und Anmeldung

Hast du dich für ein Studium entschieden, steht die Bewerbung an. In den Niederlanden gibt es zwei verschiedene Arten, dich für ein Studium zu bewerben: Die direkte Bewerbung bei der Hochschule und die Bewerbung über den Immatrikulations-Assistenten Studielink. Wichtig: Beachte die Bewerbungsfristen! In Holland enden die Fristen für die Studienbewerbung meist eher als bei uns.

Sprache und Sprachkurse

Die Sprache bei einem Auslandsstudium ist natürlich entscheidend. Wie bereits erwähnt, gibt es in den Niederlanden viele englischsprachige Studiengänge. Dennoch werden die meisten Studiengänge natürlich in der Landessprache angeboten: Niederländisch. Um ihre Studierenden optimal auf das Studium vorzubereiten und auf das jeweilige Sprachniveau zu bringen, bieten viele Hochschulen eigene Sprachkurse an.

Promotion in den Niederlanden

Weniger relevant ist die Sprache für diejenigen, die sich für eine Promotion in den Niederlanden interessieren. Die Dauer einer Promotion in Holland hängt vom jeweiligen Forschungsauftrag ab. Neben der Forschung zählt auch die Übernahme einer Lehrtätigkeit zu den Aufgaben eines PhD-Studenten. Du bist während deiner Promotion fest bei der jeweiligen Universität angestellt und wirst dementsprechend vergütet, wodurch du die monatlichen Kosten gut abdecken kannst.

Auslandssemester

Wer während seines Studiums gerne ein Auslandssemester machen möchte, ist in den Niederlanden ebenfalls an der richtigen Stelle. Zahlreiche deutsche Hochschulen bieten die Möglichkeit, an eine Partneruniversität in Holland einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren. Dies bietet dir einige Vorteile: Deine Kurse werden dir angerechnet, deine Leistungen anerkannt und meist gibt es eine einheitliche Regelung für die Studiengebühren. Hat deine Alma Mater keine Partneruniversität in den Niederlanden, solltest du dich gut erkundigen, unter welchen Konditionen ein Auslandssemester möglich ist.

Mehrwert und Vorteile

Die Dozenten duzen, immer ein offenes Ohr für deine Sorgen, praxisnahes Studium, Teamfähigkeit, Präsentations-Skills, ein moderner Campus, ein international ausgerichtetes Studium … das Studieren in den Niederlanden bringt viele Vorteile mit sich!

Allgemeines zum Studium

Die Niederlande sind im Hochschulbereich für die hohe Qualität ihres Bildungssystems bekannt. Dies liegt unter anderem daran, dass alle Studiengänge akkreditiert sind und der Unterricht regelmäßig inspiziert wird. Der Unterricht unterscheidet sich ein wenig vom deutschen System: Neben praxisnahen Unterrichtsformen gibt es das sogenannte Major-Minor-System, mit dessen Hilfe du dich während deines Studiums auf einen bestimmten Bereich spezialisieren kannst. Kein Wunder also, dass die niederländischen Hochschulen in Rankings weltweit gut abschneiden. Die Organisationen Nuffic und DUO sorgen zudem dafür, dass der internationale Studentenaustausch und die finanzielle Unterstützung für Studenten reibungslos verlaufen. Du musst dir also keine Sorgen um die Anerkennung deines Abschlusses machen. Zudem sind die meisten Bedenken gegenüber dem Studium unbegründet.

Mehr erfahren? Auf den folgenden Seiten findest du weiterführende Informationen zum Studieren in den Niederlanden:



Bachelor Messe

Triff niederländische Hochschulen auf der Bachelor Messe Köln!


Samstag, 24. Mai 2014,
Palladium Köln


Finde dein Wunsch-Studium!

 

Bachelor Messe Köln 2014

WEITERE PORTALE ZUR STUDIEN - UND KARRIEREPLANUNG