Bedenken zum Studium in den Niederlanden
Wir räumen mit deinen Bedenken auf!

Bedenken zum Studium in den Niederlanden

Du hast den perfekten Studiengang für dich in den Niederlanden gefunden? Du bist dir aber nicht ganz sicher, ob das Studium in Holland das richtige für dich ist? Eventuell hast du Bedenken wegen der Sprache, der Finanzierung oder den Zugangsvoraussetzungen. Oder bist du dir unsicher, ob das Leben in den Niederlanden für dich in Frage kommt?  

Wir haben für dich diese Bedenken zusammengestellt und erklären dir, warum du dir um diese keine Gedanken machen musst.

Bedenken Nummer 1: Die Sprache

Was zuerst klingt wie eine Halsentzündung, ist bei näherem Hinhören eine Sprache: Das Niederländische. Und diese ist der deutschen Sprache sehr ähnlich. Viele Wörter sind identisch oder sehr ähnlich. „Haus“ heißt auf Niederländisch beispielsweise „huis“, „Apfel“ heißt „appel“ und „bloemen“ sind „Blumen“. Auch der Satzbau und die Struktur der Sprache sind fast gleich: „Sollen wir gehen?“ heißt auf Niederländisch zum Beispiel „Zullen we gaan?“  Dank der Sprachkurse, die viele Hochschulen anbieten, fallen den meisten deutschen Studenten der Sprachtest und der Einstieg ins Studium leicht, obwohl sicher nicht alle Sprachgenies sind.

Natürlich sind sich die niederländischen Hochschulen der Tatsache bewusst, dass ihre deutschen Studenten gerade erst Niederländisch gelernt haben. Darum darfst du in der Regel während der Klausuren Wörterbücher verwenden. Einige Hochschulen gewähren ihren deutschen Studenten im ersten Jahr sogar mehr Zeit während der Prüfung. Sowieso sind die Zeiten für Klausuren immer großzügig bemessen. Gerade zu Beginn des Studiums, wenn in vielen Fächern Grundlagenwissen vermittelt wird, bestehen die Klausuren meistens aus Multiple-Choice-Tests, bei denen du die richtige Antwort einfach ankreuzen kannst. Und je weiter du im Studium fortschreitest, desto besser wird dein Niederländisch. Mithilfe von Rechtschreibprüfungen im Computer und niederländischen Kommilitonen kannst du sprachlich korrekte Hausarbeiten abgeben. Und sollte das einmal nicht so sein: Die meisten Dozenten drücken sicher mal ein Auge zu.

Bedenken Nummer 2: Die Finanzierung

Neben den Ausgaben, die für ein Studium anfallen, kommen in den Niederlanden Studiengebühren auf dich zu. Um die Kosten für dein Studium zu decken, gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten. Zugegeben: Diese Angebote sind auf den ersten Blick vielleicht verwirrend. Und ein Auslandstudium hat in der Regel den Ruf, teurer zu sein als ein Studium in Deutschland. Wenn du aber einen Blick auf die Kosten eines Studiums in den Niederlanden wirfst, wird dir auffallen, dass die monatlichen Kosten für ein Studium im Nachbarland beinahe genauso sind wie in Deutschland. Da die Niederlande sich ja in unmittelbarer Nachbarschaft befinden, sind die Fahrtkosten für die Heimreise zu den Eltern überschaubar. Durch Regelungen wie das Auslands-BAföG hast du von deutscher Seite schon einige Optionen, deinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Die niederländische Studienfinanzierung und der Collegegeldkrediet bieten außerdem auch Studenten, die in Deutschland keine Unterstützung erhalten, die Chance zum Studieren. Darüber hinaus kannst du dein Studium mit Stipendien und Bildungskrediten finanzieren.

Bedenken Nummer 3: Die Zugangsvoraussetzungen

Die Unterschiede zwischen dem deutschen und dem niederländischen Schulsystem führen mitunter zu schulischen Zugangsvoraussetzungen. Gegebenenfalls erfüllst du diese als deutscher Schüler nicht. Wenn du in der Oberstufe nicht die richtigen Kurse belegt hast, ist das jedoch kein Grund zum Verzweifeln. Das Motto der Niederländer ist: Es gibt immer einen Weg! Und so können häufig mit Hilfe von Angleichungskursen und zusätzlichen Tests Möglichkeiten geschaffen werden, die dir doch den Studieneinstieg gewähren.

Bedenken Nummer 4: Das große Unbekannte

Auch wenn du schon in den Niederlanden im Urlaub warst und viel über das Land gehört hast: Dort zu leben ist doch etwas anderes. Du sprichst die Sprache nicht perfekt, wirst mit kulturellen Besonderheiten konfrontiert und triffst auf viele kleine Herausforderungen im Alltag, angefangen beim wöchentlichen Lebensmitteleinkauf. Obwohl die Niederlande unser Nachbarland sind, laufen dort viele Dinge anders ab und du wirst dich an viel Neues gewöhnen. Die gute Nachricht ist: Du bist nicht allein! Viele deutsche Studenten gehen jedes Jahr in die Niederlande und meist lernst du sie schon während des Sprachkurses kennen. Du wirst eine Menge neuer Freunde finden, die genau das Gleiche erleben wie du. Und wenn es manchmal schwierig ist: Das Leben in einer anderen Kultur ist eine Erfahrung, die dich persönlich sehr weit bringt. Du wirst weltoffener und lernst zum Beispiel, eingefahrene Denkmuster zu verlassen. Das Leben in den Niederlanden ist etwas, worauf du dich einlassen musst, wofür du aber auf jeden Fall belohnt wirst.



weitere Studienportale

BACHELOR AND MORE  -  Finde dein Bachelor Studium  -  www.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE  -  Finde deinen Master!  -  www.master-and-more.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

E-GUIDE - ONLINE-MAGAZIN RUND UM'S STUDIUM


BACHELOR AND MORE -
guide.bachelor-and-more.de

MASTER AND MORE - guide.master-and-more.de